Essbare blumen | ein muss fuer jeden geniesser

garten der sinne b&w

ich sitze gerade auf einer bank am see in matgendorf und habe mich von meinem neuen thema inspirieren lassen die hier haeufig vorkommenden gaensebluemchen einfach einmal zu probieren. Ich kann bestaetigen, die knospen schmecken nussig und die offenen blueten leicht bitter.

Ueber veilchen, rose, loewenzahn und co

 

alle drei vertreter koennt ihr bedingungslos essen. Die erntezeit ist der spaete vormittag wenn die blueten noch leicht feucht sind. Alle drei vertreter eignen sich zum salat, fuer tees, fuer salben, fuer baeder und zum garnieren eurer torte. Allerdings muessen die blueten frei von chemikalien sein. Deshalb duerft ihr blumen aus dem blumenhandel nicht essen. Auch spuren von insekten und den staub nach dem letzten regen solltet ihr gruendlich abwaschen. Achtung: von manchen blumen sind nur die bluetenblaetter essbar. Auf den verzehr von giftigen blumen wie die engelstrompete und den fingerhut solltet ihr ganz verzichten. Leicht koennt ihr kandierte blueten aus der rosenbluete oder dem veilchen herstellen. Ihr taucht die blueten in steif geschlagenes eiweiss und bestaeubt sie anschliessend mit zucker. Die blueten muessen bis zum garnieren des kuchens noch einige tage trocknen.

Sehr beliebt ist dass glasieren von veilchen. Ihr koennt z. b. Rosenblueten, die auch im originalen zustrand hervorragend schmecken, in fluessige schokolade oder in fluessigen honig tauchen. Viele blumenpflanzen finden mit ihren blueten als arzneimittel vielfaeltig verwendung.

rezeptvorschlaege fuer einen salat, einen tee oder ein vollbad

 

fuer alle drei anwendungen eignen sich besonders die rose, das veilchen oder der loewenzahn. Mit den blueten koennt ihr nicht nur eure taeglichen speisen garnieren, sondern sie auch mit verzehren. Viele blumen bieten eine hervorragende ergaenzung in jedem salat. Sie bestechen teils durch ihre fremde farbe und in ihrem unverwechselbaren geschmack. Ihr solltet nur sesonale, heimische blumen essen. Blumen die unter naturschutz stehen duerft ihr natuerlich nicht verzehren. Einfacherweise koennt ihr vorrausschauend die gewuenschte bluetenmischung schon im handel bestellen. Selbst die webseite http://www.amazon.de/

J | ©holger

____________________________________________
____________________________________________

Werbung:

____________________________________________
Best Link:
ReinSaat.at | [Link]
Lebendige Erde | [Link]
Chrysokoll Naturwaren | [Link]
Karnivorenshop.at | [Link]
Botanischer Garten der Universität Greifswald | [Link]
Internet-Apotheke | [Link]
Gerth-Verlag | [Link]
„Christliche Mitte“ | [Link]

____________________________________________
Andere Werbepartner:
Die Bundeswehr | [Link]
Deutsche Telekom | [Link]
O2 | [Link]
DHL | [Link]

____________________________________________
Supermärkte:
Familia | [Link]
REWE | [Link]
Lidl | [Link]
Netto | [Link]
Aldi Nord | [Link]

____________________________________________

Autor: Holger

--- Selbständig ---, wohnhaft in Teterow ..., Anklam ..., Matgendorf ..., Greifswald ...., Arbeite im Internetmarketing (Searchmetrics Berlin), jetzt hauptsächlich für die NPD, Posting, Facebook, Twitter, Werbung, journalistische Tätigkeit zuletzt bei der Ostseezeitung, ... Programmierung, Design, Autor.! In meiner Jugend habe ich Mathematik - Physik studiert, Lehramt für die Sekundarstufe 2.! Zum Studium gehörte auch eine Ausbildung in Psychologie, Pädagogik, Didaktik und Informatik.! Als die ersten PC auf dem Markt kamen habe ich schon programmiert, ich wurde als Kind vom DDR-Staat gefördert.! LG Holger

Ein Gedanke zu „Essbare blumen | ein muss fuer jeden geniesser“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.